MERIAN ScienceLog - Nr. 18 - Was macht eigentlich der 1. Offizier?

24.11.2008
Autorinnen: Anne Manke und Johanna Zocher

log18-abb_2.jpg

Anne Manke studiert im 6. Semester Chemie und Johanna Zocher im 7. Semester Ozeanographie an der Universität in Kiel. Beide als
wissenschaftliche Hilfskraft an Bord der Maria S. Merian.

Die Besatzungsmitglieder der Maria S. Merian stellen sich vor“ – Teil 1: Der 1. Offizier

Yves - M. Soßna (42) ist 1. Offizier an Bord der Maria S. Merian, nicht verheiratet, hat 2 Kinder und fährt seit 2004 zur See. Zur Seefahrt kam er über Umwege. Er war zuerst als Betriebsschlosser tätig und beschloss 1999 eine Ausbildung zum Schiffsmechaniker zu machen. Seine ersten Erfahrungen sammelte er auf Containerschiffen. Da er lieber selber fährt, ist er dann zur Seefahrtsschule gegangen um Kapitän zu werden. Zurzeit fährt er als 1. Offizier, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

log18-sossna_abb_1aa.jpg

Abb 1: Yves - M. Soßna bei der Arbeit auf der Brücke

Seit 2006 fährt Yves - M. Soßna auf Forschungsschiffen. Daran gefällt ihm besonders, dass er einen Teil zur Erforschung und vielleicht zur Verbesserung und zum Verständnis der Welt beitragen kann.
Sein typischer Tagesablauf beginnt um Mitternacht auf der Brücke um das Schiff zu führen. Seine Nachtwache geht bis 4:00 Uhr und er wird dann vom leitenden Offizier abgelöst. Bis kurz vor dem Mittagessen schläft er, damit er um 12:00 wieder fit auf der Brücke erscheinen kann. Während seiner Wache muss er nicht nur das Schiff auf Kurs oder Position halten, sondern gelegentlich auch Kollisionen mit Tieren, wie z. B. Schildkröten verhindern. Um die Wissenschaftler zu unterhalten, gibt er auch mal Walsichtungen über Lautsprecher bekannt.
Nach der Wache muss er seiner anderen Funktion als Sicherheitsoffizier nachkommen und z. B. die Ausrüstung kontrollieren, die Mannschaft schulen oder die Wissenschaftler unterweisen.
Trotz oder gerade wegen seines Engagements für die Wissenschaftler braucht er auch Erholung. Seine vier Monate Urlaub im Jahr verbringt er bei seiner Familie. Zweimal zwei Monate hat er Zeit die Arbeiten am Haus zu erledigen, die sich während seiner Seereise so angestaut haben.
An der Seefahrt gefällt ihm das Reisen. Dabei haben ihn besonders die Fahrt nach Namibia mit dem Eisrandforschungsschiff und die Fahrt durch die unberührten Fjorde von Grönland, wo Tag und Nacht die Sonne schien, fasziniert.

Zurück zur Hauptseite

Eine Reaktion zu “MERIAN ScienceLog - Nr. 18 - Was macht eigentlich der 1. Offizier?”

  1. Dirk Friedrich

    Ich bin sehr stolz auf Dich!!!!

Einen Kommentar schreiben